7" Rezension

Leo & The Lineup – Run-around

Als ich das erste Mal davon hörte, dass meine Lieblings-Dänen LEO & THE LINEUP einen 7zoller releasen werden, war ich sofort Feuer und Flamme. Als Live-act liebe ich sie, das Debüt-Album ist/war ein Hammer und nun endlich auch die Veröffentlichung in meinem bevorzugten Polyvinylchlorid-Format. Ich muss da natürlich gleich dazu sagen, dass ich da nicht objektiv ran gehen kann. Die sind mir einfach zu sympathisch. Noch sympathischer sind sie mir geworden, als Drummer Mikkel mir anbot, ein Promo-Exemplar zu schicken und legte gleich noch ein Stapel Sympathie-Messlatten drauf, als er ankündigte, mir noch eine Platte zum Verlosen zu schicken. Doch dazu später mehr … Knutsch nach Kopenhagen!

Tighten Up Records ist ein Sub-Label vom noch relativ jungen dänischen Vinyl-only-Label Screaming Records, auf dem nur 7zoller rauskommen, wie eben dieser hier.

Leo & The Lineup | Release-Party | Poster

Release-Party-Poster

Zur Platte: Beide Songs kannte ich schon von den Konzerten, Leo und seine MitstreiterInnen waren bestimmt schon vier oder fünf Mal in Erfurt. Ich war das erste Mal begeistert und bei den nachfolgenden Shows ebenfalls. „Run-Around“ ist ein smooth-souliger Reggae-Stomper mit Skank-Garantie, bei dem man/frau eigentlich gar nicht still halten kann. Da muss man einfach wenigstens mit Arschbacken hin- und herzucken, so fluffig und locker der daher kommt. Als Bonus gibt es noch ein tightes Instrumental-Stück mit viel Orgel & Fuzz. Ist nirgendwo erwähnt, dass das mit drauf ist. Vielleicht gehört das ja auch irgendwie mit zu „Run-Around“, geht auch fast ineinander über, aber die Harmonien sind ganz anders. Ich würde sagen, das ist ein eigenständiges Stück.
Auf der Flip findet sich dann mit „Gotta go“ ein schnelleres Stück, welches mit noch mehr Leonettes-Anteil (also dem heißen Damentrio) aufwartet, welche ja nun ein markanter Bestandteil des Lineups sind. Auch hier selbstverständlich Hüftwackelrate sehr hoch.

Sehr schönes Teil, Cover schlicht gehalten und mit Linernotes von Jesper Frydenlund, ich glaube dem  Inhaber von Screaming/Tighten Up Records.

Offizielle Releaseparty ist dann am 13.12. natürlich in Kopenhagen. Wer da nicht hin kann, hat auch die Möglichkeiten, direkt beim Label vorzubestellen.

Ja oder Ihr bekommt eine von 7zoller.de, indem ihr rausfindet und hier drunter postet, wann und wo Leo & The Lineup wieder in Erfurt spielen, das ist nämlich gar nicht mehr so lange hin 🙂
Alle Rechtswege sind natürlich ausgeschlossen und Mitarbeiter von 7zoller, also ich :-P, haben keine Chance mitzumachen. Ende November los ich das dann aus …

7zoller.de liebt Finest Vinyl

3 Gedanken zu „Leo & The Lineup – Run-around

  1. Pingback: Leo & The Lineup – Run-around | Boombatze Entertainment

  2. Pingback: Dave Hillyard Presents: California – Fortunate One / Pulling Strings | Boombatze Entertainment

  3. Pingback: Dave Hillyard Presents: California - Fortunate One / Pulling Strings - 7zoller.de

Kommentar verfassen