7" Rezension

Thee Verduns – Les mers du nord


Jetzt muss ich aber leider sagen, dass hier meine bisherigen Begeisterungsstürme für das Off-Label-Records-Päckchen nicht so in Fahrt kommen. Oder ich bin nicht in Stimmung bzw. ich weiß nicht so recht, was ich von den Thee Verduns halten soll. Es macht einfachnicht klick.
Das Duo aus Metz, ja Frankreich, spielt sehr minimalistisch zwischen den Folk- und Popstühlen, sehr zart und unaufgeregt. Ich glaube, das funktioniert besser auf LP, so dass mehr Zeit ist, sich darauf einzulassen. Wenn dauernd gewechselt werden muss, geht dann die Stimmung kaputt, die gerade erst aufgebaut wurde. Irgendwie erinnern sie mich an Arcade Fire, nur eben um ein vielfaches reduzierter. Wie schon gesagt, würde ich gern mal als Longplayer mit einem guten Glas Rotwein in Ruhe anhören. Oooch lasst mir doch meine frankophilen Stereotypen – auf Baguette, Baskenmütze und blau-weiß-gestreiftes T-Shirt verzichte ich gerne 🙂 Als Appetizer für mehr scheint der 7zoller also zu funktionieren.
Das Cover-Artwork im Tattoo-Stil weiß im Übrigen zu gefallen, passt sehr gut zum zurückhaltenden Sound der beiden. Ach ja, ich scheine eine Fehlpressung zu besitzen, da vorn wie hinten das gleiche Label der A-Seite aufgeklebt ist. Der Songs stimmen aber.


7zoller.de liebt Finest Vinyl

Ein Gedanke zu „Thee Verduns – Les mers du nord

  1. Pingback: Thee Verduns – Les mers du nord | Boombatze Entertainment

Kommentar verfassen