7" Rezension

Pork Chop Party – The Suicidal Sounds Of Pork Chop Party


Haha! Was für Freaks! Ich dachte erst, ich hab die Platte auf 33rpm laufen oder gar 16 (geht bei meinem Spieler gar nicht), so langsam wie das anläuft und wie tief der da auf der A-Seite ähem singt. Da ich kein Waschzettel dazu habe, denk ich mal, das sind nur die beiden Typen auf dem Back-Cover, die diesen lofi-Countrybluesbilly abliefern. Ist recht sympathisch, gerade weil’s so minimalistisch instrumentiert ist. Die Aufnahmen waren sicher auch recht fix im Kasten, kann ja nicht so wild sein 🙂
Ich muss aber sagen, die A-Seite sagt mir mehr zu, weil das tiefe Genöle schon sehr unique ist. Passt auch besser auf diesen abgespeckten Sound. Die B-Seite ist da austauschbarer, wenn auch nicht sooo schlecht. Aber hat eben nicht den einzigartigen Touch.
Two-man-bands-Fans dürfte das gefallen. Wer mehr über die beiden Herren wissen möchte, sollte mal die Label-Seite besuchen.

7zoller.de liebt Finest Vinyl

Ein Gedanke zu „Pork Chop Party – The Suicidal Sounds Of Pork Chop Party

  1. Pingback: Made For Chickens By Robots – In A Semimental Mood - 7zoller.de

Kommentar verfassen