7" Gastbeitrag Rezension

Sieben Zoll Musik: ClickClickDecker/Captain Planet-Split

ClickClickDecker / Captain Planet Split 7

Ihr werdet es nicht glauben, aber es gibt noch ein paar andere Verrückte, die auf 7zoll abgehen 🙂
Zum Beispiel der Daniel von Siebenzollmusik, mit dem hab ich ausgemacht, dass wir unsere Reviews gegenseitig featuren. Ich war ganz begeistert von seinem Beitrag über die ClickClickDecker/Captain Planet-Split und hier ist er nun:

LabelZeitstrafe
Extra: Ein Coversong von der besten Deutschpunkband aller Zeiten!!!
Note: “Eine Bauchgefühlsinvestition, die sich gelohnt hat!”

Weiß gar nicht mehr so richtig, warum ich mir diese Split eigentlich gezogen habe. Deutschsprachige Musik ist nämlich nicht so wirklich meine Baustelle. Ich denk, es war so eine Mischung: Sympathisches Label, Tolle Aufmachung und ohne Ende Freunde, die Captain Planet abfeiern. “Bauchgefühlsinvestition”, würde ich sagen. Und “hat sich gelohnt”, würde ich auch sagen, denn ich habe mit dieser Platte wirklich krass meinen Horizont erweitert. So weiß ich jetzt nicht nur, wie Fink klingen, wer Kevin Hamann ist und was es mit dem alternierenden Produktivitätsphasen von Bratze und ClickClickDecker auf sich hat, sondern hab auch die Labels L’age d’Or und Audiolith schätzen gelernt, die mir vorher irgendwie suspekt, weil viel zu unpunk, waren.

Trotz der Recherche hab ich mich nicht wirklich gewappnet für diese Besprechung gefühlt und deshalb kurzerhand eine Fachfrau, eine Frau vom Fach sozusagen, nach ihrer Meinung befragt und aus ihren Antworten per paste and copy einen Kolumnenbeitrag zusammengekloppt. Billig? Ein bißchen, ja! Egal. Los geht’s …

Wo und wann hast du die Single gekauft?
Hab ich vorbestellt bei GHvC, am 11. Mai.

Welche der beiden Bands hat dich mehr interessiert? Warum?
Captain Planet, weil die schon immer geil waren. Ich mag jeden Song. Ist eine der Bands, bei denen ich nicht mehr in neue Platten reinhören muss, um sie zu kaufen. Und “Pyro” drohte schon so oft zu laufen, dass es an der Grenze zum Überhören war. War also schon eine Kaufempfehlung.

Wie findest du ClickClickDecker a) allgemein und b) auf dieser Platte?
Allgemein: ist sehr stimmungsabhängig. Ist mir eigentlich  grundsätzlich zu ruhig. Aber manchmal passt es dann doch gut zur aktuellen Laune, was vor allem am schönen Textwriting liegt.
Auf der Platte: im Prinzip die gleiche Antwort, wie oben, weil Clickclickdecker sich auf der Platte ja nicht gerade neu erfindet. Ist genau das, was ich erwartet habe.

Was hältst du von den Coverversionen auf dieser Platte?

DAS IST EIN COVERSONG:


>>> ClickClickDecker: Das Original kannte ich gar nicht, da musste ich erstmal reinhören. Ich mag ja keine “Cover”, die im Prinzip nur nachgespielt sind. Sehr eigene Interpretation, die den Text irgendwie tiefer wirken lässt als im Original, womit ich nicht sagen will, dass er platt wäre, nee. CCD rückt ihn nur mehr in den Vordergrund, weil die Musik ruhiger ist.

DAS IST KEIN COVERSONG:


>>> Captain Planet: Ach ja, El Mariachi, die gab’s ja auch mal. Ewig nicht gehört … warum haben sie denn das nicht früher gemacht? Klingt bei Captain Planet natürlich etwas cleaner und im Grunde würde ich auch hier sagen, dass der Text dadurch mehr Gewichtung kriegt, was vor allem auch an der Emo-Stimme liegt. Aber auch hier gilt: Wenn man’s einfach nur nachspielt, kann man’s auch lassen. Passt unglaublich gut.

Legst du dir die Single eigentlich oft auf oder hörst du die dann online/digital und hast die Single nur als so ein Warenfetisch-Dingens im Schrank stehen?
Wenn ich zuhause Lust auf ‘ne bestimmte Band habe, bevorzuge ich grundsätzlich Schallplatten, wenn ich sie denn habe. Wenn digital, dann meist random.
———————————————————————————-
So, und zum Abschluss noch das Video zur ersten Single vom kommenden ClickClickDecker-Album “Ich glaub dir gar nichts und irgendwie doch alles”, das [Zaunpfahl-Wink-Alarm an!] einen Tag vor meim Geburtstag [Zaunpfahl-Wink-Alarm aus!] auf Audiolith rauskommt.

Sieben Zoll Musik: ClickClickDecker / Captain Planet — Split 7″.

7zoller.de liebt Finest Vinyl

Ein Gedanke zu „Sieben Zoll Musik: ClickClickDecker/Captain Planet-Split

  1. Pingback: Sieben Zoll Musik: ClickClickDecker/Captain Planet-Split | Boombatze Entertainment

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.